Feedback und Bilder – Slamdance into May im Elfer Club FFM – 30.04.2015

0

Slamdance into May im Elfer Club Frankfurt
30.04.2015

flyer sim

Fakten – Fakten – Fakten

– Leider mussten Carry the Dead den Auftritt kurzfristig absagen. Schade, gerade auf diese Band habe ich mich besonders gefreut. Neu im Lineup: Worst Case aus Frankfurt und Umgebung

– Als stünde der Tag dadurch unter einem schlechten Stern, bricht pünktlich zur Feierabendzeit in Frankfurt ein riesiges Verkehrschaos aus

– Dadurch kommt es, dass bis auf die erste Band zum Konzertbeginn noch keine weiteren Akteure anwesend sind.

– Das der Zeitplan trotzdem einigermaßen eingehalten wird, das verdanken wir dem Umstand, dass die folgenden Bands immer kurz vor knapp dann doch eingetroffen sind. Kurzer Soundcheck und gib ihm…

– Die beiden letzten Slots waren so nett, die Spielzeiten zu tauschen, damit der Abend dennoch reibungslos über die Bühne gehen kann

– Für mitten in der Woche war der Elfer mMn ganz gut besucht, vor allem Chamber of Malice und Blood for Betrayal zogen eine Menge Zuschauer an

– Auch mit jenseits der 40 kann man noch stramme Shows durchziehen. Auch wenn der Stil nicht so ganz den bevorzugten Musikgeschmack des Publikums getroffen hat, haben Out of Step aus Hamburg einige neue Fans dazugewonnen.

– Es geht immer noch eine Spur gestörter als bei Mark „Barney“ Greenway (seines Zeichens Sänger von Napalm Death)

– Das Theken-Personal ist wie immer gut drauf und macht einen Super Job. Das muss hier auch mal erwähnt werden.

—————————————-

Es spielten:

Worst Case (Hardcore / Beatdown aus Frankfurt und Umgebung, GER)

GALERIE

Worst Case_30-04-2015-27

 

Out of Step (Hardcore / Punk aus Hamburg, GER)

GALERIE

Out of Step_30-04-2015-39

 

Chamber of Malice (Deathcore / Beatdown aus Hof, GER)

GALERIE

Chamber of Malice_30-04-2015-13

 

Blood for Betrayal (Heavy / Hardcore / Rap aus Saarbrücken, GER)

GALERIE

Blood for Betrayal_30-04-2015-12

Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: