Livereview und Bilder – Konzert im BB on the Rockzz – 07.02.2015

0

Konzert im BB on the Rockzz
07.02.2015

10842300_775986432456268_4059331825474378118_o

Heute lerne ich mal wieder eine neue Stadt kennen. Und zwar verschlägt mein Weg mich ins schöne Worms – die mir bisher nur in Verbindung mit dem Dom ein Begriff ist 😉

In der kuscheligen Brückenkneipe BB on the Rockzz spielen heute zwei Bands, der Eintritt ist frei, die Bude voll – was will man mehr 🙂

Definitiv in der Überzahl sind die Gäste, die in Infected World-Shirts gekleidet sind. Kein Wunder, kommt die Band doch ganz aus der Nähe, und ist auch nicht zum ersten Mal hier. Die Stimmung ist schon ganz gut, als ich in der Kneipe ankomme. Nachdem Glücksschaf Fred seinen Platz auf der Bass-Drum gefunden hat, kann es auch schon los gehen. Auch heute ist wieder Ersatz-Gitarrist Constantin am Start, der den beruflich abwesenden Gabriel vertritt.

Die Setliste ist lang. Sehr lang. Nicht nur Songs der EP „Die – OK“ werden gespielt, sondern auch weitere altbekannte Songs, die den Platz auf dem Silberling noch nicht gefunden haben. Außerdem gibt es eine Weltpremiere – In den letzten Wochen haben die Jungs über Facebook zu einer interaktiven Mitmachaktion aufgerufen. Bibi und Björn vom BB bekommen ein besonderes „Ständchen“ dargeboten – nämlich eine Cover-Version des Helene-Fischer-Songs „Atemlos“ – in Metalcore und passend umgedichtet. Rotzevoll heißt der Song, zu dem nicht nur die Band sondern auch etliche Zuschauer aus dem Publikum auf die Bühne kommen und den Song gemeinsam performen. Aber auch die anderen Songs werden lauthals mitgegrölt, über Tische und Bänke wird gesprungen, Stefan läuft auch mal durch die Kneipe soweit das Mikrokabel reicht… Alles in allem eine runde Sache, die am Ende von Zugaberufen der Fans bombardiert wird. Ohne den Song „Rotzevoll“ nochmal zu spielen, werden die Jungs heut nicht von der Bühne gelassen, und so ist wie im Flug eine ganze Stunde Spielzeit vorbei.

In genau einem Monat geht’s weiter, und zwar wieder in Worms, Haus der Jugend. Im Rahmen des Rock-N-Pop-Youngstar-Contest haben sich die Fünf einen Slot gesichert, und brauchen Eure Unterstützung. Also nix wie hin und anfeuern… :-d

Hier geht’s zur GALERIE

Infected World_07-02-2015-67

 

Der zweite Slot gehört den Essener Jungs von den Groovesuckers. Auch hier ist es nicht der erste Auftritt im BB, die Jungs sind ebenfalls bekannt und haben daher das selbe feierfreudige Publikum vor der Bühne stehen, wie die Jungs von Infected World zuvor. Wenn ein Keyboard und ein Laptop auf der Bühne aufgestellt wird bin ich ja immer ein bißchen skeptisch denn normalerweise kann man da nicht so viel Bewegung hinter erwarten. Nicht jedoch heute. Jan, der gleichzeitig für die Samples aus dem Laptop sowie für die Tasten des Keyboards zuständig ist, legt genau wie seine Kollegen eine energiegeladene Show hin. Hätte er lange Haare, die wären mächtig in der Luft herumgewirbelt.

Gejohle schon zu Beginn der Show, als Sänger Tobias die Gäste fragt, ob sie nach Schlager und Metalcore noch ein bisschen Groove-Rock vertragen können. Und so ist es eigentlich schon klar, dass kaum einer lange auf seinem Platz sitzen bleiben kann. Es wird mitgesungen und getanzt, wobei die Jungs von Infected World auch nochmal für mächtig Stimmung VOR der Bühne sorgen.

Es werden die Songs des aktuellen Albums „In Your Face“ gespielt. Als nach dem Ende der eigentlich geplanten Show noch um Zugabe gebeten wird, kommen wir noch in den Genuss einer Weltpremiere. Der Song „Kill you with Kindness“ wird zum ersten Mal überhaupt live performt…

Eine gelungene Abwechslung zum Metal-Genre, so dass auch hier die (fast) Stunde Spielzeit flugs vorbei ist.

Hier geht’s zur GALERIE

Groovesuckers_07-02-2015-24

 

Fazit:

Das Konzept des BB ist wieder aufgegangen. Kein Eintritt, Bude voll, super Stimmung. Da fährt man doch gerne so eine Strecke 😀

Ein toller Abend war das. Die Atmosphäre – unbeschreiblich. Das muss man einfach selbst mal erlebt haben. Wenn ihr das BB noch nicht kennt, solltet Ihr da unbedingt mal vorbeischauen 😀

About Author

Leave A Reply