Livereview und Bilder – Omen „Hammer Damage-Tour 2015“ im Jam Club Koblenz – 12.03.2015

0

Omen „Hammer Damage-Tour 2015“ im Jam Club Koblenz
12.03.2015

OMEN im Jam

Im Vorfeld des Konzertes heißt es schon „ausverkauft“. Nur 130 Tickets waren zu haben, und die sind natürlich weg gegangen wie warme Semmeln.

Viele altbekannte Gesichter haben Karten ergattert, und so war selbst für mitten in der Woche einiges los im Koblenzer Konzertkeller.

Die Jungs von Final Fortune hatten die Ehre, vor voller Hütte um halb acht das Event zu eröffnen. Die noch junge Band aus Nürburg in der Eifel servieren eine (geplante) halbe Stunde Heavy Metal der 80er… Ganz im Stil von Stealpreacher und Blizzen geht’s hier zur Sache. Ein richtig guter Auftritt, der die ersten Haare zum Kreisen gebracht und schon mal die Gehörgänge frei gepustet hat… Die Fans der Band lassen es sich nicht nehmen, die Songs mitzugrölen und verlangen zum Schluss lauthals Zugaben. Zu Ungunsten der Umbauzeit wird kurzerhand noch ein Song ans Set dran gehängt…. Die Fans freuts und die Band erntet eine Menge Applaus.

Hier geht’s zur GALERIE

Final Fortune_12-03-2015-21

 

Trotz knapper Umbauzeit stehen Masters of Disguise pünktlichst auf der Bühne. Kurzer Check ob auch ein Ton aus jedem Instrument kommt, dann geht’s schon los. Die Band gibt Power-/Speed-Metal zum Besten und langsam füllt sich der kleine Club. Die (überwiegend) Herren der ersten Reihe haben die Nacken auf Dauerkreisen gestellt und grölen sowohl die Songs des neuen Albums „The Savage and the Grace“ als auch die mitgebrachten Tribute-Stücke (z. B. Material von „Savage Grace“) lauthals mit. Da wird’s schon wenig ungemütlich in den vorderen Reihen, und die Temperatur im kleinen Club steigt massiv an. Masters of Disguise sind zusammen mit dem Header OMEN auf Tour und noch bis zum 22.03. könnt Ihr den Doppelpack zu sehen bekommen. Heute gibt es nur eine kleine Zugabe, wer die Jungs in der Nähe nochmal sehen möchte, der kann dies am 02.05.2015 auf dem ACFMF-Festival im JUZ Andernach tun.

Hier geht’s zur GALERIE

Masters of Disguise_12-03-2015-9

 

Die Header des heutigen Abends – OMEN aus Dallas, TX – locken auch die letzten Gäste aus der Reserve. Voller Club, tolle Stimmung, so muss das sein. Die Band gibt’s schon fast so lange wie mich – seit 1983 steht der Name für Power Metal a la Queensryche, Savatage und Helloween. Ein bißchen Drachentöter-Einschlag ist auch mit drin, so läuft Fronter Kevin z. b. In halber Ritter-Rüstung auf der Bühne auf. Trotz des älteren Jahrgangs, aus dem die Bandmitglieder stammen, legen sie eine gekonnt powervolle Show auf die Bühne, spielen viele altbbekannte Songs und lassen sich von den Fans feiern. Als Highlight kommt Kevins Tochter für einen Song mit auf die Bühne, und präsentiert sich genauso gekonnt am Mikro, wie ihr Vater. Eine Wand aus fliegenden Haaren vor der Bühne, tolle Arbeit mit dem Publikum, und zum Schluss gibt es noch zwei Songs als Zugabe obenauf, bevor um 22:40 die Party zu Ende ist. Bei Gelegenheit schaut auf einem Konzert der laufenden Tour vorbei, wer weiß wann man die Jungs nochmal zu Gesicht bekommt.

Hier geht’s zur GALERIE

Omen_12-03-2015-26

 

Fazit:

Voller Club mitten in der Woche – das schaffen nicht viele. Heute hats super funktioniert, viele bekannte Gesichter waren da und haben zusammen gefeiert.

Auch wenn ich eher zu den jüngeren Gästen zähle, hab ich viel Spaß gehabt, 3 gute Konzerte gesehen und fast vergessen, dass ich morgens schon seit vier auf den Beinen war ^^

Dickes Danke vor allem an JAN MÜLLER für die Orga – wir sehen uns auf dem ACFMF 😀

Share.

About Author

Leave A Reply

%d Bloggern gefällt das: