Livereview und Bilder – Rock am Hallenbrink in Bad Salzuflen – 30.08.2014

0

Rock am Hallenbrink – Benefizkonzert in Bad Salzuflen
30.08.2014

Rock am Hallenbrink

Am 30.08.2014 gab es im beschaulichen Bad Salzuflen mächtig was auf die Ohren. Insgesamt 12 Bands spielten zu Gunsten der „Herberge zur Heimat“ und des „Kinderschutzbundes Bad Salzuflen“ ein Benefizkonzert der besonderen Art. Sämtliche Einnahmen des Tages gingen dabei direkt an die beiden Einrichtungen.

Schon am frühen morgen trafen sich die freiwilligen Helfer, um die letzten Arbeiten zu erledigen. Aufbau, Brote schmieren, Salate zubereiten, Obst schneiden – da war mächtig was los und jede helfende Hand wurde dankbar angenommen.

Ein Riesen-Dickes Dankeschön an dieser Stelle auch noch mal von mir an alle, die nur irgendwie in diese Veranstaltung involviert waren. Ihr habt alle einen Spitzen-Job gemacht 😀

 

Los geht’s dann pünktlich um 13:00 Uhr mit ein bissen Punk Rock aus Bad Salzuflen. Inside Basement haben viele Bekannte und Fans mitgebracht. Kaum jemand vor der Bühne hat kein entsprechendes Logo auf seinem Shirt prangen. Mit direkt zwei weiblichen Mitgliedern (Lynne am Bass und Krissi an der Gitarre) bringt diese sympatische Combo das Publikum direkt auf Hochtouren. Vor allem Kenner der Band schwingen das Tanzbein. Die Vier kommen sehr sympatisch rüber und es sind nur lachende Gesichter zu sehen. Ein toller Beginn für diesen Tag. Auch wenn die Band mit Ersatzdrummer am Start ist, legt sie trotzdem eine super Show hin. Im nu ist die halbe Stunde Spielzeit vorrüber. Die Vier haben übrigens vor kurzem ihre erste EP auf den Markt gebracht. „Made in Basement“ heißt das gute Stück und kann für 5 Euro über die Facebook-Seite geordert werden.

Hier geht’s zur GALERIE

Inside Basement_30-08-2014_20

 

Purer Death Metal kommt im n#chsten Slot auf uns zugerollt. WILT aus Herford / Bielefeld entern die Bühne und bekommen von mir direkt mal ein Geheimtipp-Däumchen aufgedrückt… Die Jungs haben mächtig Dampf im Hintern, alter Schwede. Da ist was los… Von kreischenden Fans über wehende Haare bis hin zum Moshpit alles dabei. Ganz frisch auf dem Markt ist jetzt das Album der Fünf Jungs. „The Welking Age“ ist für 5 Euro über die Facebook-Seite der Herren bestellbar. Natürlich lässt die Band es sich nicht nehmen, uns daraus schon mal eine Live-Kostprobe zu präsentieren. Wenn Ihr die Gelegenheit habt – unbedingt anschauen. Lohnt sich…

Hier geht’s zur GALERIE

WILT_30-08-2014_59

 

Kein Festival in diesem Sommer ohne ein bisschen Metalcore heißt es im nächsten Gig. Seconds to the End aus Bielefeld bringen viel Bewegung auf und auch vor die Bühne. Nicht ganz so gut besucht wie die Kollegen zuvor aber dennoch genug Zuschauer um es vor der Bühne ungemütlich werden zu lassen. Auch hier schaue ich gern zu, und werde die Combo im Hinterkopf behalten. Sänger Micha springt wie ein Flummi über die Bühne, und auch der Rest der Truppe steht keinesfalls bewegungslos am Platz. Die Bielefelder haben etliche Fans mitgebracht die vor der Bühne die Haare kreisen lassen. Die Band bedankt sich für den Support zu der doch noch recht frühen Stunde und haben für uns noch ein besonderes Bonbon mitgebracht – ein brandneuer Song, direkt aus dem Proberaum auf die Hallenbrink-Bühne. Weltpremiere sozusagen. Zudem haben die Jungs sich im Rahmen des vergangenen Battle Christmas in die Herzen der Zuschauer gespielt, die meisten Stimmen abgesahnt und dürfen so am 24.01. auf dem Noizgate Festival im Falkendom spielen. Saubere Sache das. Weiter so…

Hier geht’s zur GALERIE

Seconds to the End_30-08-2014_13

 

Die nächste Combo lässt das Publikum mal richtig arbeiten. Denn bei einem Song müssen wir alle kräftig mitsingen. Dead Ember aus Detmold spielen Alternative Metal – rockig, groovig mit Hardcore-Elementen – und ziehen wieder eine ganze Menge Zuschauer an. Die Jungs haben ebenfalls neue Songs im Gepäck, und auch eine neue EP steht in den Startlöchern. Am 10.10 ist offizieller Release des neuen Silberlings. Heute kann man das gute Stück schon im exklusiven Vorverkauf erwerben. Hier wird die Halle wieder mächtig unter Strom gesetzt, und eine ganze Menge Haare fliegen durch die Luft. So kann der Tag gerne weitergehen, das macht Bock auf mehr.

Hier geht’s zur GALERIE

Dead Ember_30-08-2014_11

 

No Decision aus Bielefeld stehen nach recht langer Zeit endlich mal wieder auf der Bühne. Die Jungs hatten sich im Studio verschanzt, und keine Live-Auftritte gespielt. Es wird heute auch nur neues Material präsentiert, auf altes Songmaterial wartet man vergeblich. Ein Mix aus Pop, Rock und Metalcore gibt’s auf die Lauscher. Tempowechsel von langsam und melancholisch bis hin zu schnellen kraftvollen Teilen. Der Stil geht gut ins Ohr und macht Lust auf mehr. Apropos mehr… Die Studiozeit soll sich ja gelohnt haben, denn auch hier steht das neue Album kurz vor der Veröffentlichung. Am 01.11.2014 ist es so weit. Streicht Euch das Datum schonmal im Kalender an.

Hier geht’s zur GALERIE

No Decision_30-08-2014_54

 

Mit Heavy Metal beehren uns Metalmind aus Bielefeld. Die Jungs haben zahlreiche Fans mitgebracht, und das Gedränge vor der Bühne ist riesig. Die Zuschauer haben die Nacken auf Dauerkreisen gestellt, und der Saal tobt. Die Stimmung ist super, die Band sehr präsent auf der Bühne und auch hier gibt’s neues Material, das genauso gut angenommen wird wie die bekannteren Songs. Das die Jungs quasi Heimvorteil haben, das merkt man schon irgendwie. Allerdings gefällt mir der Auftritt auch super. Leider ist’s viel zu schnell vorbei… Klasse gemacht…

Hier geht’s zur GALERIE

Metalmind_30-08-2014_38

 

Mit Summery Mind aus Bielefeld geht es direkt stark weiter. Die Combo hat sich für eine weibliche Gesangsstimme entschieden – und was für eine. Was in der zierlichen La Ri doch für ein starkes Organ wohnt. Wahnsinn. Die Halle ist gut gefüllt, die Band ist hier natürlich nicht unbekannt. Es ist jedoch weniger die Nackenrotierende Metalfraktion anwesend, hier wird mehr Körpereinsatz gezeigt und so mache flotte Sohle auf’s Parkett gelegt. Der Auftritt wird zweimal kurz durch Stromausfälle unterbrochen. Die Technik hat aber alles bestens im Griff und die Verzögerung hält sich in Grenzen. Metal – Rock – Alternative – und auch hier gibt’s neue Songs zu hören. Die Veranstaltung heute steuert nun in großen Schritten auf die Headliner zu, das merkt man hier schon deutlich. Klasse Auftritt, wir haben ne Menge Spaß dabei 😀

Hier geht’s zur GALERIE

Summery Mind_30-08-2014_21

 

Der nächste Slot ist mal wieder von der Sorte „Lieber zugucken oder Fotos machen“. Symbrid aus Herford, das ist Alternative Metal gemixt mit Hardcore-Elementen. Die Jungs kommen auf die Bühne und ziehen sofort alle Augen auf sich. Der eh schon groß gewachsene Phil (Voc) wirkt auf dem mitgebrachten Podest noch hünenhafter. Growls und Klargesang wechseln sich ab – aber mit was für einem Organ. Alter Schwede, die gefallen mir mal so richtig gut. Zu Beginn ist der Saal noch ziemlich spärlich gefüllt, das ändert sich allerdings während dem Konzert. Viele Fans werden von der Musik der Combo angezogen und der Platz vor der Bühne ist innerhalb kurzer Zeit mit einem feierfreudigen Partyvölkchen gefüllt. Es hagelt Applaus und Zugaberufe, die mitgebrachten neuen Songs werden genauso gefeiert wie das altbekannte… Rundum ein gelungener Auftritt und ein klarer Kandidat für ein Geheimtipp-Däumchen.

Hier geht’s zur GALERIE

Symbrid_30-08-2014_5

 

All Will Know aus Darmstadt haben mit den folgenden Kollegen auf jeden Fall zwei Dinge gemeinsam: Alle haben im Mai die Newcomerbühne des Out & Loud gerockt – und alle haben schon mal in meine Kamera gegrinst ^^ Die Combo um Sänger Frank ist mit zwei mehr oder weniger neuen Mitgliedern nach Bad Salzuflen gereist. Tobi am Bass und Steffen an der Gitarre sorgen demnächst für frischen Wind im All Will Know’schen Bandlager. Die Combo kommt gut an bei den Fans und schon bald haben sich eine Menge bangender Metalheads vor der Bühne eingefunden um gepflegt das Haupthaar kreisen zu lassen.

Und hier jetzt mal eine kleine Werbung in Band-Sache: Wer die Jungs unterstützen möchte, der streicht sich mal den 30.10. im Kalender an. Da supporten die Jungs Xandria in der Hall of Fame in Tilburg…

Hier geht’s zur GALERIE

All Will Know_30-08-2014_13

 

Die Jungs von Sapiency haben im Anschluss das Wort. Die 6 Frankfurter legen mit ihrer Show sofort stark los. Wieder sehr nah am Publikum ist vor allem Gitarrist Rene es, der fast von der Bühne ins Publikum segelt 😉 Die Combo aus der Hessenmetropole ist hier zwar noch nicht ganz so bekannt, sorgt aber trotzdem für viel Bewegung im Publikum. Der Musikstil kommt gut an, und dank des sympatischen Auftretens hat die Band beim Publikum direkt einen Stein im Brett. Der Sound ist zwar nicht ganz so klar, aber die Technik tut ihr Bestes um die Ausfälle so klein wie möglich zu halten. Wieder einmal ein starker Auftritt von einer sympatischen Band… 😀 Nächste Termine stehen ebenfalls schon fest:

07.11.2014 in Alzey (Metalheads Germany Festival im JuKu Alzey)
15.11.2014 in Romrod (Romröder Metal Night im DGH Zell)

Hier geht’s zur Galerie

Sapiency_30-08-2014_22

 

Parasite Inc. aus Aalen belegen den vorletzten Slot für heute. Melodic Death Metal steht hier noch einmal auf dem Programm. Auch hier kann man viele Bandshirt mit dem Logo der Combo im Publikum sehen. Sogar aus xxxx sind Fans angereist, um das Konzert der Jungs zu sehen. Klar, das es vor der Bühne da extremst ungemütlich wird. Obwohl es zu Beginn doch ein paar technische Problemchen zu beheben gilt, lässt die Combo sich nichts anmerken und legen eine professionelle Show hin. Vor allem Bassist Stefan springt dabei ins Auge, denn der steht nicht eine Sekunde still am Platz sondern wirbelt mit seinem Instrument quer über die Bühne. Mit vielen Songs der aktuellen Platte bringen die Vier die Halle zum Kochen. Viel zu schnell ist das Konzert zum Ende gekommen, aber es gibt in diesem Jahr noch reichlich Möglichkeiten, die Band live zu sehen…

22.10.2014 in Ulm (Party Hard Vol. II im Westend Ulm)
13.12.2014 in Dresden (The Last X-Mas on Earth im Sekto(R)Evolution)

Hier geht’s zur GALERIE

Parasite Inc_30-08-2014_15

 

Auf den Headliner, Soulbound, haben die Fans den ganzen Tag gewartet. Die Jungs, gleichzeitig Veranstalter des heutigen Festivals, lassen es auf der Bühne richtig krachen. Ob nun Johnny sich fast die Seele aus dem Leib brüllt oder Felix beim gewagten Sprung vom Drum-Podest alle Höhenrekorde schlägt – hier geht es richtig zur Sache. Auch der Gastauftritt von Summery-Mind-Frontfrau Larissa sorgt für Begeisterung. Die Fans machen ebenfalls eine gute Figur, und verwandeln den Platz vor der Bühne in ein Meer aus emporgestreckten Händen und wehenden Haaren. Als die offizielle Spielzeit vorbei ist, möchte keiner der Anwesenden die 5 Jungs ohne eine Zugabe von der Bühne gehen lassen. Das nenne ich mal einen würdigen Abschluss für diesen ereignisreichen Festival-Tag.

Hier geht’s zur GALERIE

Soulbound_30-08-2014_19

 

Fazit:

Wenn sich 12 Bands zusammentun, um ohne Gage für eine gute Sache zu spielen, ja dann ist das echt eine tolle Sache.

Wenn dann noch so viele freiwillige Helfer mitmachen, dann ist das noch besser.

Und wenn ein paar „Bekloppte“ extra von Regensburg nach Bad Salzuflen fahren, um eine Menge Bier für den guten Zweck zu vernichten, dann haben die Veranstalter alles goldrichtig gemacht.

Ein dickes DANKE an alle, die heute mitgemacht haben… Ohne Euch wär’s nur halb so schön gewesen 😀

———————————————————————————-

Preview:

Der Sommer ist noch lange nicht vorbei. In Bad Salzuflen gibt es am 30.08.2014 wieder mächtig was auf die Ohren…

Im Rahmen eines Benefiz-Konzertes gibt es jede Menge geiler Band. Sämtliche Einnahmen gehen dabei an die Herberge zur Heimat und an den Kinderschutzbund Bad Salzuflen.

Also kommt vorbei, feiert mit, trinkt ein oder zwei Bierchen und gebt euch Live-Musik von 13:00 Uhr bis Mitternacht.

 

Und zwar von:

Melodic Death Metal von All Will Know (Darmstadt, GER)
Alternative Metal von Dead Ember (Detmold, GER)
Hardrock / Punkrock von Inside Basement (Bad Salzuflen, GER)
Heavy Metal / Powermetal von Metalmind (Bielefeld, GERI
New Century Rock von No Decision (Bielefeld, GER)
Modern Melodic Death Metal von Parasite Inc. (Aalen, GER)
Melodic Death Metal von Sapiency (Frankfurt, GER)
Progressive Metalcore von Seconds to the End (Bielefeld, GER)
Alternative Metal von Soulbound (Bielefeld, GER)
Alternative Rock von Summery Mind (Bad Salzuflen, GER)
Alternative / Metal / Rock von Symbrid (Herford, GER)
Death Metal von WILT (Herford / Bielefeld / Steinhagen / Spenge, GER)

 

Wann? 30.08.2014 ab 13:00 Uhr
Eintritt? Frei – Spenden sind aber gerne gesehen (Benefiz-Veranstaltung)
Location: Von-Staufenberg-Str. 3, 32105 Bad Salzuflen

Share.

About Author

Leave A Reply

%d Bloggern gefällt das: